ATI - Informationen über kommende IGP-GPUs

von Florian Holzbauer,
22.06.2006 16:14 Uhr

Es gibt neue Informationen zu ATIs kommenden IGP-Grafikkernen. Wie sich herausstellt, wird der nächste Chip den Namen RS600 (nicht zu verwechseln mit dem R600, der nächsten GPU-Generation von ATI) tragen und im Prinzip einen ähnlichen Grafikkern besitzen, wie die Radeon X700 im Kartenbereich. Mit anderen Worten: Unterstützung für DirectX 9.0c und das Shader Model 3.0 fehlt. Aller Voraussicht nach wird ATI auch keine diesen Spezifikationen entsprechenden IGP-Chips produzieren, sondern mit dem RS700 direkt auf DirectX 10, das Shader Model 4.0 und damit volle Vista-Unterstützung setzen. Mit dem RS700 will ATI dann auch die HD-DVD und Blu-Ray Disc Dekodierung explizit beschleunigen.

Interessant ist weiterhin, dass RS600 und RS700 pin-kompatibel sein werden. Damit wird es für Mainboard-Hersteller leichter sein vom - schon vor dem Release schwächelnden - RS600 auf RS700 zu wechseln. Zwischen August und September erwarten wir den RS600 auf dem Markt, während der RS700 nicht vor Mitte 2007 erscheinen sollte.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...