ATI - Mehr Zusammenarbeit mit Spiele-Entwicklern

Matt Skynner, der Vizepräsident des ATI-Marketings, hat erklärt, dass ATI sein Marketing im Spielebereich verbessern und beispielsweise mehr für die unabhängigen Spiele-Entwickler tun möchte.

von Georg Wieselsberger,
26.06.2008 10:09 Uhr

Matt Skynner, der Vizepräsident des ATI-Marketings, hat erklärt, dass ATI sein Marketing im Spielebereich verbessern und beispielsweise mehr für die unabhängigen Spiele-Entwickler tun möchte. Man wisse durch Nvidias "The way it's meant to be played", dass so eine Zusammenarbeit gut funktioniere. Laut Fudzilla müsste ATI auch mehr Geld investieren und sich mit Entwicklern und Publishern besser stellen als bisher. Die Zusammenarbeit mit Blizzard sei jedoch ein guter Anfang.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.