ATI - Neuer Mainboard-Chipsatz vorgestellt

von Florian Holzbauer,
02.03.2006 11:42 Uhr

Dass ATI nicht nur auf dem Grafikkarten-Sektor tätig ist, sondern auch Chipsätze für Mainboard herstellt, ist bei den aktuellen Entwicklungen etwas in Vergessenheit geraten. Das könnte sich aber bald ändern: Die Kanadier melden sich mit Crossfire Xpress 3200-Chipsatz zurück.

Der Chipsatz richtet sich insbesondere an High-End-Freunde, die beide verfügbaren PCI-Express x16-Slots zum Dual-Core Betrieb von zwei Radeon-Karten verwenden wollen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die brandneue Radeon X1900 XTX oder zwei Mainstream-Karten zum Einsatz kommen. Hier ist auch ein deutlicher Unterschied zu Konkurrent Nvidia zu sehen. ATI verbindet beide PCI-Express Slots direkt mit der Northbridge, während Nvidia bei einem der beiden Slots einen Umweg über die Southbridge gehen muss; damit wird etwas an Geschwindigkeit verloren. Weiterhin wird ATIs Lösung für AMD64-Systeme lediglich passiv kühlen; der Weg für Overclocker soll dennoch geebnet sein: Hypertransport und PCIe-Takt sind einzeln verstellbar und sollen eine hohe Toleranz bieten.

Die ersten Mainboards mit dem Chipsatz sind seit gestern verfügbar; inklusive aller namhafter Verbauer, wie ASUS, Abit, Sapphire und DFI.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen