ATI: Radeon 9700 schlägt Ti 4600

von Daniel Visarius,
19.08.2002 14:30 Uhr

ATI hat seine DirectX-9-Grafikkarte Radeon 9700 offiziell vorgestellt. Der Chip- und DDR-Speichertakt beträgt 325/620 MHz, erste Platinen kommen von Sapphire, Hercules und Gigabyte mit 128 MByte Speicher ab rund 450 Euro.
In unseren Tests übertrumpfte eine Radeon 9700 von Sapphire jede Geforce 4 Ti 4600. So erreichte sie auf einem Pentium 4/2,53 GHz mit 256 MByte PC1066-Rambus-Arbeitsspeicher stolze 13.993 3DMarks, die Konkurrentin von Nvidia nur 11.807. Im Einzeltest Nature rendert die Radeon mit 97,9 fps 100 Prozent mehr als eine Ti 4600 (45,9 fps). In Serious Sam: Second Encounter und Quake 3 bleibt die Radeon allerdings knapp hinter Nvidias Flaggschiff. Die Anti-Aliasing-Benchmarks mit aktiviertem Anisotropic Filtering dominiert ATIs neues 3D-Wunder: Im 3DMark2001 SE lautet das Resultat 8.201 gegen 3.979 Punkte. Besonders groß ist der Unterschied im Aquamark. Hier arbeitet die Radeon 9700 mit 49,3 fps rund 300 Prozent schneller als eine Geforce 4 Ti 4600 (12,4 fps).
Den kompletten Test der Sapphire-Karte lesen Sie im GameStar 10/2002, der ab dem 4. September am Kiosk liegt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen