ATi - Vista-Treiber ermöglicht Angriff auf Kernel

Die ATi -Grafikkartentreiber, die die Datei atidsmxx.sys in Version 3.0.502.0 nutzen, ermöglichen einen Angriff, der einige Sicherheitsprüfungen des Windows Vista-Kernels abschalten und somit beispielsweise Rootkits installieren könnte. Der Fehler ist schon seit längerem bekannt und immer noch nicht behoben. Sowohl Microsoft als auch ATi erklärten, die Sache zu prüfen. Es wird erwartet, dass es in Kürze ein Windows-Update für dieses Problem geben wird.

von Georg Wieselsberger,
10.08.2007 20:24 Uhr

Die ATi-Grafikkartentreiber, die die Datei atidsmxx.sys in Version 3.0.502.0 nutzen, ermöglichen einen Angriff, der einige Sicherheitsprüfungen des Windows Vista-Kernels abschalten und somit beispielsweise Rootkits installieren könnte. Der Fehler ist schon seit längerem bekannt und immer noch nicht behoben. Sowohl Microsoft als auch ATi erklärten, die Sache zu prüfen. Es wird erwartet, dass es in Kürze ein Windows-Update für dieses Problem geben wird.

Microsoft kann das Zertifikat der entsprechenden Datei nicht zurückziehen, da es vermutlich auf beispielsweise mehr als 50% aller Laptops mit ATi-Grafik installiert ist. Das grundsätzliche Problem ist aber nicht auf ATi beschränkt, sondern kann alle signierten Treiber von Drittanbietern betreffen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen