Bezahlen auf YouTube - "Micropayments und andere Modelle"

Google versucht mit allen erdenklichen Methoden aus dem Video-Portal YouTube mehr Einnahmen zu erwirtschaften, da es nach wie vor nur Verluste einfährt.

von Georg Wieselsberger,
17.04.2009 10:29 Uhr

Eric Schmidt, der CEO von Google, hat Pläne für Bezahlsysteme auf dem Video-Portal YouTube bestätigt. Zwar liege das Hauptaugenmerk nach wie vor auf der Finanzierung durch Werbung, es werde aber Schritt für Schritt auch Micropayments und andere Modelle zur Bezahlung auf der Video-Plattform geben. Dazu sollen in naher Zukunft weitere Informationen veröffentlicht werden, so Schmidt.

Bereits die Versuche mit zwangsweiser Einblendung von Werbung vor einem Video hatte bei den Nutzern der Plattform Proteste ausgelöst. Google sucht jedoch nach Möglichkeiten, mit YouTube mehr Einnahmen zu erzielen, da nach wie vor nur Verluste eingefahren werden. Dabei einen Weg zu finden, der die eigenen Nutzer nicht verärgert, die YouTube als kostenlos und nahezu werbefrei kennen, scheint eine schwere Aufgabe zu sein.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen