Bing Wikipedia Browser - Microsoft-App mischt Suchmaschine mit Online-Enzyklopädie

Microsoft hat eine App veröffentlicht, die die hauseigene Suchmaschine Bing mit der Online-Enzyklopädie Wikipedia vermischt.

von Georg Wieselsberger,
26.04.2014 12:39 Uhr

Der Bing Wikipedia Browser zeiht zu Artikeln zusätzliche Informationen von Bing an.Der Bing Wikipedia Browser zeiht zu Artikeln zusätzliche Informationen von Bing an.

Microsoft bietet mit dem kostenlosen Bing Wikipedia Browser eine Möglichkeit, Informationen auf Wikipedia zu suchen und dabei gleichzeitig Hinweise auf ähnliche Themen zu erhalten.. Die App ist im Windows Store erhältlich und erlaubt wie auch die offizielle Wikipedia-App das Suchen in der umfangreichen Datenbank der Online-Enzyklopädie. Gleichzeitig werden über Bing aber weitere, passende Themen zum Suchbegriff gesucht und in einer Leiste unterhalb des Wikipedia-Artikels angezeigt.

Hier greift die App auf eine eigene Wissensdatenbank der Suchmaschine zu. Im obenstehenden Bild gibt es neben den Informationen über Isaac Newton auch die Möglichkeit, sich über andere berühmte Wissenschaftler zu informieren. Die App ermöglicht natürlich auch das Lesen des Wikipedia-Artikels, zeigt bei längeren Texten auch ein Inhaltsverzeichnis an und kann auf Wunsch darin vorhandene Bilder in hoher Auflösung präsentieren. Interessante Artikel lassen sich dann auch leicht mit Freunden teilen.

Die App selbst wird momentan zwar nur in Englisch angeboten, durch die Wikipedia-Artikel können über die Einstellungen auch in deutscher Sprache gesucht werden. In den Kommentaren zur App sind die meisten Nutzer sehr zufrieden und bezeichnen den Bing Wikipedia Browser als wesentlich besser als die offizielle Wikipedia-App. Die Gesamtwertung liegt aktuell bei 4,1 von 5 Sternen.

Windows 8.1 - Die Desktop-Features des großen Updates im Überblick 2:38 Windows 8.1 - Die Desktop-Features des großen Updates im Überblick


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen