Blu-ray-Nachfolger mit 300 GByte - Sony und Panasonic arbeiten an neuem Standard

Sony und Panasonic wollen zusammen an einem neuen Standard für optische Medien mit 300 GByte pro Scheibe arbeiten, der schon Ende 2015 marktreif sein soll.

von Georg Wieselsberger,
29.07.2013 14:30 Uhr

Sony und Panasonic wollen optische Medien mit 300 GByte pro Disc entwickeln.Sony und Panasonic wollen optische Medien mit 300 GByte pro Disc entwickeln.

Vor rund fünf Jahren war sich Sony noch sicher, dass Blu-ray der letzte Standard für optische Medien sein wird, während in letzter Zeit vor allem die Cloud als Speicherplatz der Zukunft gehandelt wurde. Doch wie Sony und Panasonic nun bekanntgeben, werden die beiden Unternehmen gemeinsam an einem neuen Standard für optische Medien mit mindestens 300 GByte pro Scheibe arbeiten.

Die Entwicklung soll bis Ende des Jahres 2015 abgeschlossen sein. Gedacht sind die neuen Medien laut der Pressemitteilung für langfristige Datenspeicherung und für Archive, die mit immer größeren Datenmengen zurecht kommen müssen. Optische Medien sind gegen Staub und Wasser geschützt und können auch Temperaturänderungen und Feuchtigkeit ohne Datenverlust überstehen.

Außerdem könne man mit einem neuen optischen Format sicherstellen, dass mit den neuen Geräten auch die bisher üblichen Standards verwendet werden können.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen