Camera Mouse - PC per Kopfbewegung steuern

Eine kostenlose Software ermöglicht es, den Mauscursor nur mit Kopfbewegungen zu steuern

von Georg Wieselsberger,
06.08.2010 13:01 Uhr

Das Programm Camera Mouse wurde von Forschern der Universität Boston und des Boston College entwickelt, damit Menschen, die aus irgendeinem Grund keine Hand verwenden können, in die Lage versetzt werden, einen PC per Webcam zu bedienen.

Nach dem Start der kostenlosen Software markiert man mit einem grünen Quadrat einen Bereich des Bildes, beispielsweise die eigene Nasenspitze, den Camera Mouse verfolgen soll. Parameter wie die Empfindlichkeit des Trackings oder die Wartezeit bis zur Übernahme der Cursor-Kontrolle durch das Programm sind einstellbar. Bewegt man den Kopf, folgt der Mauscursor den Bewegungen auf dem Bildschirm. Hält man den Cursor eine ebenfalls einstellbare Zeit über einer Schaltfläche oder einem Link, wird ein Klick ausgeführt.

Die Einstellungen von Camera Mouse.Die Einstellungen von Camera Mouse.

Das funktioniert auf Anhieb: die meisten Webseiten und Programme lassen sich so tatsächlich rein durch Kopfbewegungen bedienen, sofern dafür keine extreme Genauigkeit oder Rechtsklick notwendig ist. Funktionen von Camera Mouse lassen sich auch auf Tasten von Maus und Tastatur legen, so dass die Software deren Funktion dann nur ergänzt.

Obwohl das Programm dafür gedacht ist, Menschen mit Behinderungen zu helfen, denen damit das Internet zugänglich gemacht werden kann, so zeigt es ganz allgemein einen interessanten Ansatz für die Bedienung eines PCs mit einfachen und vor allem preiswerten Mitteln.

In Kombination mit einer Sprachsteuerung, wie sie in Windows 7 enthalten ist, könnte man nach einer gewissen Einarbeitung einen PC vermutlich nahezu komplett bedienen, selbst wenn man nur noch den Kopf bewegen und sprechen kann. Ohne diesen ernsten Hintergrund macht es auch einfach nur Spaß, den PC einmal mit seiner Nasenspitze zu steuern.


Kommentare(42)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.