Chipsatz-Berge bei Asus und Gigabyte - Riesige Lagerbestände

Laut DigiTimes sitzen die Mainboard-Hersteller Asus und Gigabyte auf riesigen Lagerbeständen aus Chipsätzen der Intel 4-Serie wie dem P45.

von Georg Wieselsberger,
14.01.2009 16:01 Uhr

Laut DigiTimes sitzen die Mainboard-Hersteller Asus und Gigabyte auf riesigen Lagerbeständen aus Chipsätzen der Intel 4-Serie wie dem P45. Diese Chipsätze hätten sich wesentlich schlechter verkauft als erwartet und würden nun durch die Verfügbarkeit der neuen Core i7-Plattform schnell an Wert verlieren. Asus alleine hätte noch sechs bis sieben Millionen Chipsätze im Lager, bei Gigabyte sollen es nicht viel weniger sein. Nun hoffen die Mainboard-Hersteller darauf, dass Intel die nächsten geplanten Chipsätze verzögert, damit mehr Zeit für den Verkauf der älteren Chips bleibt. Doch Intel scheint im Zeitplan zu liegen und will bereits im 2.Quartal günstige Varianten der 4er-Chipsätze auf den Markt bringen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.