Chuck-Norris-Botnet - Angriff auf Router

Router, bei denen das Standardpasswort nicht geändert wurde, könnten von Chuck Norris – dem Botnet – angegriffen werden.

von Georg Wieselsberger,
23.02.2010 13:19 Uhr

Das von tschechischen Forschern entdeckte Botnet kann sich auf schlecht konfigurierten DSL-Routern installieren. Ist der externe Zugriff nicht deaktiviert und auch das Administrator-Passwort nicht geändert worden, stehen dem Botnet alle Tore offen. Zudem kann die Schadsoftware auch einen Fehler in D-Link-Systemen nutzen, wie PC World meldet.

Den Namen erhielt das Botnet durch einen italienischen Kommentar im Quelltext des Trojaners: »Im Namen von Chuck Norris«. Wie groß das Botnet bereits ist, konnte noch nicht ermittelt werden, aber es gibt Beweise dafür, dass befallene Geräte von Südamerika über Europa bis Asien überall zu finden sind.

Das Botnet kann unter anderem auf Angriffe auf andere Systeme genutzt werden oder auch einfach nur die DNS-Einstellungen im Router ändern. Wer über einen solchen Router bekannte Seiten ansurft, kann auf speziell präparierte Webseiten weitergeleitet werden, die eventuell weitere Schadsoftware installieren.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen