Coolermaster Ammo 533

Brachial anmutendes Gehäuse für regelmäßige LAN-Party-Gänger mit solider Verarbeitung. Das schraubenslose Innere überzeugt uneingeschränkt.

von Hendrik Weins,
05.05.2006 11:02 Uhr

LAN-Party, ich komme. Das Ammo 533 von Coolermaster richtet sich an die immer größer werdende Fangemeinde von Netzwerk-Partys. Die äußeren Ecken und Kanten des Gehäuses verstärkt der Hersteller mit großen Plastikschienen, kleine Rempler an Tischkanten steckt das Ammo 533 also locker weg. Für hohen Tragekomfort sorgt ein Griff mit Daumenmulde an der Oberseite. Auch voll ausgestattete Systeme bis zu 25 Kilo transportieren Sie so ohne Probleme. Genügend Frischluft bläst der vormontierte, blau leuchtende, 120-mm-Lüfter ins Innere.

Das zehn Kilo schwere Gehäuse besteht fast komplett aus Stahl, nur die Frontpartie verkleidet Coolermaster mit Plastik. Hinter das Hersteller-Logo passen beim Ammo 533 bis zu fünf 3,5-Zoll-Laufwerke und darüber fünf im 5,25-Zoll-Formfaktor. Laufwerke und Steckkarten bauen Sie dank Klemmsystem leicht ein. Die großen Start- und Reset-Knöpfe befinden auf dem Deckel und werden durch unpassend wackelige Plastik-Abdeckungen geschützt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...