Creative - Geht wieder gegen gemoddete Treiber vor

Die Entscheidung des Soundkarten-Herstellers Creative, gegen gemoddete Treiber und den User "daniel_k" vorzugehen, der solche Treiber anbietet, sorgte bei den eigenen Kunden und in Internet allgemein für schlechte Publicity. Daraufhin schien Creative auf die Wünsche der Anwender einzugehen und erlaubte daniel_k, seine Treiberversionen weiter anzubieten und wollte angeblich sogar mit ihm zusammenarbeiten.

von Georg Wieselsberger,
08.06.2008 00:57 Uhr

Die Entscheidung des Soundkarten-Herstellers Creative, gegen gemoddete Treiber und den User "daniel_k" vorzugehen, der solche Treiber anbietet, sorgte bei den eigenen Kunden und in Internet allgemein für schlechte Publicity. Daraufhin schien Creative auf die Wünsche der Anwender einzugehen und erlaubte daniel_k, seine Treiberversionen weiter anzubieten und wollte angeblich sogar mit ihm zusammenarbeiten.

Doch nun hat daniel_k seinen ursprünglichen Forenbeitrag vom April editiert und durch die Mitteilung ergänzt, dass er eine zweite "Cease and Desist"-Mail von Creative erhalten habe, die ihn dazu auffordert, keine Treiber mehr anzubieten. "Ich bin fertig mit Creative, genug ist genug", so daniel_k. Die Entrüstung im Web dürfte nicht lange auf sich warten lassen.

Update: Inzwischen sind daniel_k Zweifel an der Echtheit der neuen E-Mail gekommen. Er will nun auf eine offizielle Stellungnahme von Creative warten.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen