Crossbar RRAM - Flash-Konkurrent mit 1 TByte pro Chip

Das bislang unbekannte Unternehmen Crossbar hat mir RRAM einen neuen, nichtflüchtigen Speicher vorgestellt, der Flash-RAM ersetzen soll.

von Georg Wieselsberger,
06.08.2013 14:33 Uhr

Crossbar RRAM soll schneller, sparsamer und haltbarer sein als Flash-Speicher. (Bildquelle: Crossbar)Crossbar RRAM soll schneller, sparsamer und haltbarer sein als Flash-Speicher. (Bildquelle: Crossbar)

Crossbar hat laut eigener Aussage nun den »Stealth Modus« verlassen, nachdem eine Testproduktion von RRAM in einer kommerziellen Fabrik erfolgreich war. Die technischen Angaben sind beeindruckend. RRAM soll bis zu 1 TByte auf einem Chip und mehrere TByte bei Stapelbauweise ermöglichen, deutlich weniger Energie und bis zu 20 Mal mehr Leistung als Flash-Speicher bieten und einfach in andere Chips integrierbar sein.

Auch die Lebensdauer soll an DRAM heranreichen und zehn Mal länger sein als bei herkömmlichen Flash. Speicher mit diesen Eigenschaften hätte große Auswirkungen auf mobile Geräte, aber auch auf SSD oder in Kleidung integrierte Computer. Das neue RRAM soll sich leicht in jeder herkömmlichen Produktionsstätte für Chips herstellen lassen.

Der nun in einer kommerziellen Anlage hergestellte erste Chip integriert einen Controller samt Speicher. Darauf basierend will Crossbar nun noch Optimierungen vornehmen und dann selbst Produkte auf den Markt bringen. Die Technik soll aber auch an andere Unternehmen lizensiert werden.


Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.