Dell Dimension XPS Gen4

Der Dimension XPS Gen4 ist zwar eine Leistungsrakete, für 1.100 Euro weniger gibt's aber den noch schnelleren und besser ausgestatteten Gamers Dream Rev 2.0.

von Arnt Kugler,
31.01.2005 16:57 Uhr

Beim Dimension XPS Gen4 greift Dell in die Vollen. Im servicefreundlichen Miditower stecken ein Pentium 4/HT 3,46 GHz Extreme mit dicken 2 MByte Cache, ATIs Flaggschiff Radeon X850 XT Platinum und schnelle 1,0 GByte DDR2-533-Arbeitsspeicher - heftig! Den P4 krönt ein riesiger Heatpipe-Kühler mit zwei hörbaren Lüftern. Dieses Monster hat aber nur Platz, weil das Netzteil im Gehäuseboden sitzt. Zwei 250-GByte-Platten im RAID0-Verbund bieten genügend Platz für Spiele, Filme und Musik. Wird es trotzdem eng, hilft der Dual-Layer-DVD-Brenner NEC ND3450beim Datensichern. Für den exorbitant hohen Preis von 3.460 Euro wären aber ein zusätzliches DVD-ROM-Laufwerk sowie die ZS-Version der eingebauten Soundblaster Audigy 2 gerechtfertigt.

Schneller Silberpfeil

Aktuelle Spiele zwingen den Dimension XPS Gen4 nicht in die Knie. Den 3DMark2005 durchläuft er mit sehr guten 5.984 Punkten. Doom 3 spielten wir in Ultra High Quality, 1280 mal 1024 Pixeln, 4x Kantenglättung und 8x Anistotropic Filtering mit ausgezeichneten 48,8 fps. Im Far Cry-Test stehen sogar in der 1600er-Auflösung am Ende noch 57,3 fps - ein ruckelfreier Augenschmaus. Keine Frage, der Dimension XPS Gen4 rockt, doch der Preis ist im Konkurrenzvergleich viel zu hoch.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen