Desktop-PCs - Das Ende naht wieder einmal

Obwohl Intel zusammen mit Zulieferern, Komponenten- und PC-Herstellern versucht, den Verkauf von Desktop-PCs wieder anzukurbeln, gehen selbst die Maimboard-Hersteller davon aus, dass der Desktop-PC verschwinden wird.

von Georg Wieselsberger,
14.08.2009 15:40 Uhr

Vor Kurzem hat Intel in China ein Gipfeltreffen mit Mainboard- und PC-Herstellern veranstaltet, um Strategien für den Desktop-PC-Markt zu besprechen und um den Verkauf anzukurbeln. Doch wie DigiTimes meldet, gehen die Mainboard-Hersteller davon aus, dass selbst die Anstrengungen von Intel nicht ausreichen werden, um den Trend weg von den Desktop-PCs hin zu mobilen Geräten aufzuhalten.

Damit mehren sich die Anzeichen, dass selbst Firmen, die vom Verkauf von Desktop-PC-Komponenten leben, der Meinung sind, dass derartige Rechner langsam aber sicher verschwinden werden.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen