Diamond - Bis zu 20.000 defekte Radeons?

Wie tgdaily meldet, soll Diamond Multimedia zwischen Januar und Juli dieses Jahres bis zu 20.000 defekte Grafikkarten verkauft haben.

von Georg Wieselsberger,
25.09.2008 10:59 Uhr

Wie tgdaily meldet, soll Diamond Multimedia zwischen Januar und Juli dieses Jahres bis zu 20.000 defekte Grafikkarten verkauft haben. Es soll sich dabei um die Modelle Radeon HD 3850 512MB, HD 3870 512MB und die X2-Varianten handeln. Hauptproblem der Karten sei die Stromzufuhr, außerdem hätten die 3850-Modelle fehlerhafte Lötstellen und Speicherfehler, während die 3870-Karten aufgrund eines falschen Widerstands das System zum Absturz bringen können. Hergestellt wurden die Karten anscheinend von Info-Tek. Diamond selbst hat jedoch laut eigener Aussage kein außergewöhnliches Aufkommen von Kundenbeschwerden. Ein Problem mit der Stromversorgung sei längst behoben worden. Die eigenen Karten gehörten zu den zuverlässigsten Produkten und Kundenzufriedenheit sei oberste Priorität.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.