Digitale Aufzeichnungen - Jeder Dritte nutzt digitales Recording am TV

Videorekorder sind nur noch eine verschwommene Erinnerung an die Vergangenheit, digitale Schutzmechanismen machen den ehrlichen TV-Zuschauern bei der Aufnahme immer öfter einen Strich durch die Rechnung. Dennoch zeichnen gut 22 Millionen Menschen in Deutschland Sendungen aus dem Fernsehprogramm digital auf.

von Dennis Ziesecke,
24.02.2013 21:30 Uhr

Wie eine repräsentative Befragung des Meinungsforschungsinstitutes Aris im Auftrag des Benchenverbandes Bitkom ergeben hat, zweichnen 32 Prozent der Menschen in Deutschland einzelne Sendungen aus dem TV-Programm digital auf. Befragt wurden 1004 Bürger ab 14 Jahren. Etwa 8 Prozent der Befragten zeichnen sogar täglich Sendungen aus dem TV auf. Genutzt werden die Sendungen laut Umfrage - wenig verwunderlich - um sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder ansehen zu können oder um sie zu archivieren.

Festplattenrekorder sowie die in zahlreiche Receiver und Fernseher integrierten Aufnahmefunktionen sind zunehmend einfacher zu bedienen, so dass die Akzeptanz der digitalen Aufzeichnung zunimmt. Dennoch werden sie bereits angegriffen: Aus dem Internet, wo VoD-Dienste und Online-Mediatheken eine noch flexiblere Nutzung von Fernsehprogrammen versprechen. Gleiches gilt für Onlinedienste zum Aufzeichnen des Fernsehprogramms.

Problematisch wird die Aufzeichnung indes, wenn die Sender ihr Programm verschlüsseln und diese Gelegenheit nutzen um Aufzeichnungen zu erschweren oder ein schnelles Vorspulen im Timeshift-Modus zu verhindern. Da vor allem HD-Programme oft ausschließlich verschlüsselt angeboten werden, ist eine bequeme digitale Aufzeichnungsmöglichkeit in HD kaum noch gegeben.

So gut die Aussichten für Anbieter digitaler TV-Aufnahmegeräte also auch zu sein scheinen: Je mehr Nutzer auf HD umsteigen, desto weniger werden das Programm aufgrund dieser Einschränkungen digital aufzeichen wollen. Dass die Studie die TV-Sender aber zum Nachdenken bezüglich dieser digitalen Aufnahmefesseln bringt darf hingegen stark bezweifelt werden.


Kommentare(38)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.