Drei Jahre Google Chrome - Von Null auf 15,5 Prozent Marktanteil

Vor drei Jahren veröffentlichte Google einen eigenen Browser, dessen neue Ideen lange Zeit aus Skepsis stießen.

von Georg Wieselsberger,
05.09.2011 14:28 Uhr

Der Webbrowser Google Chrome wurde am 2. September 2008 veröffentlicht und benötigte mehr als ein halbes Jahr, um einen Anteil von nur zwei Prozent zu erreichen. Das neue Interface und Datenschutzbedenken verschreckten viele Interessenten, die Geschwindigkeit des Browsers beeindruckte jedoch von Anfang an und setzte die Konkurrenz unter Druck. Viele Features in aktuellen Browsern lassen sich auf die Ideen in Google Chrome zurückführen.

Inzwischen hat sich der Google-Browser weltweit über 15,5 Prozent Marktanteil gesichert und kann in einigen Ländern sogar schon Firefox vom zweiten Platz hinter dem Internet Explorer verdrängen. Alleine im August stieg der Anteil von Chrome um 1,2 Prozentpunkte und damit so stark wie nie zuvor.

Ändern sich die Verhältnisse im Browserbereich künftig weiter wie in den letzten Monaten, wird Google Chrome noch im Jahr 2012 Firefox weltweit überholen und der Internet Explorer gleichzeitig unter die 50-Prozent-Marke fallen.


Kommentare(49)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.