Epsons Schrumpfkur - FullHD Beamer auf der IFA

Nicht nur Freunde großer Fernseher kommen auf der IFA in Berlin auf ihre Kosten. Auch Fans von Videoprojektoren finden auf der Messe interessante neue Produkte. Epson bietet dabei keine aufsehenerregenden Neuerungen, verkleinert dafür aber die Gehäuse einiger Beamer.

von Dennis Ziesecke,
09.09.2013 17:33 Uhr

Epson EH-TW5200Epson EH-TW5200

Kleine und handliche Projektoren nutzen zumeist die platzsparende DLP-Technologie. Diese fällt jedoch oft durch einen mehr oder weniger stark sichtbaren Regenbogeneffekt durch das genutzt Farbrad im Beamer negativ auf. Videoprojektoren mit LCD- oder LcoS-Technik hingegen zeigen keinen Regenbogeneffekt, kommen aber zumeist mit einem voluminösen Gehäuse daher.

Epson beweist, dass es auch anders geht. So kommt der EH-TW5200 mit nur wenig mehr Grundfläche aus als gängige DLP-Beamer, nutzt aber die LCD-Technik. Der Projektor wirft Videos mit 1.920x1.080 Pixeln an die Wohnzimmerwand und kostet mit 900 Euro für einen FullHD-Beamer recht wenig Geld. Epson gibt des weiteren 2000 ANSI-Lumen und einen Kontrast von 15.000:1 an. 3D-Filme lassen sich dank Shuttertechnik ebenfalls betrachten, eine entsprechende Brille liegt allerdings nicht bei und kostet etwa 70 Euro zusätzlich.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...