Erste Lynnfield-Benchmarks - „Core i5“ in theoretischen Tests

Chiphell hat ein Sample des Lynnfield-Prozessors von Intel einigen theoretischen Benchmarks unterzogen.

von Georg Wieselsberger,
10.12.2008 11:41 Uhr

Chiphell hat ein Sample des Lynnfield-Prozessors von Intel einigen theoretischen Benchmarks unterzogen. Die vermutlich als Core i5 erscheinende CPU war mit 2,13 GHz getaktet und besitzt 8 MB L3-Cache. Wie der Core i7 besitzt auch der Lynnfield-Prozessor die Features Turbo Boost und Hyper-Threading. Die Ergebnisse der Benchmarks sind leider wenig aussagekräftig und auch etwas zweifelhaft, denn in Cinebench R10 soll der Prozessor beispielsweise einen Wert erreichen, der einen um 50% höher getakteten Core 2 Quad übertrifft und an einen Core i7 920 mit 2,67 GHz heranreicht, trotz geringerem Takt und einem kleineren Speicherinterface.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.