EVGA Geforce 8800 GTX KO ACS3

Die schnellste Geforce 8800 GTX bisher! Der hohe Aufpreis gegenüber der Standardversion rechnet sich aber ausschließlich für Framerate-Jäger.

von Daniel Visarius,
16.03.2007 16:57 Uhr

Knapp 25 Prozent mehr Geld für maximal 8 Prozent mehr Spieleleistung – das ist High End. Die 650 Euro teure Geforce 8800 GTX KO ACS3 betreibt EVGA mit 626/2.000 MHz Chip- und DDR-Speichertakt, normale 8800-Karten laufen mit 575/1.800 MHz und kosten 150 Euro weniger. Einen spürbaren Geschwindigkeitsvorteil bringt der höhere Takt nur in extremen Auflösungen mit Kantenglättung (AA) und anisotropem Texturfilter (AF). So läuft Company of Heroes mit einem Core 2 Duo E6400 und 2,0 GByte RAM in 1600x1200 ohne Bildverbesserungen auf der EVGA-Platine mit 114,1 statt 106,1 fps (6,7 Prozent mehr Leistung). Bei 16fachem AA und 16fachem AF steht es 69,6 zu 64,4 fps (7,9 Prozent).

Eine Metallplatte auf dem Rücken und die mächtige Lüfterabdeckung sollen die Kühlung von Nvidias leisem Lüfter verbessern, erhöhen aber auch das Gewicht. Dass die Geforce 8800 GTX KO ACS3 in unserer Bestenliste letztlich hinter der etwas langsameren MSI-Karte NX8800GTX zurück bleibt, liegt an der dünnen Ausstattung. Außer den nötigen Kabeln, HDTV- und HDCP-Unterstützung gibt’s keine Extras.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen