F1 2017 - Release und neue (alte) Features angekündigt

Codemasters hat F1 2017 für PC, Xbox One und PS4 angekündigt. Die Rennsimulation führt den Klassik-Modus ein, der bereits 2013 Fahrzeuge der 80er und 90er zurückbrachte.

von Stefan Köhler,
18.05.2017 16:01 Uhr

F1 2017 - Ankündigungs-Trailer »Schreibt Geschichte« F1 2017 - Ankündigungs-Trailer »Schreibt Geschichte«

Codemasters hat den neuesten Ableger seiner jährlich erscheinenden Rennserie präsentiert und F1 2017 offiziell angekündigt. Die Formel-1-Simulation erscheint am 25. August für PC, Xbox One und PlayStation 4.

Das große neue Hauptfeature ist ein altes: Die Klassikfahrzeuge, bekannt aus F1 2013, schaffen endlich den Sprung auf die Current-Gen-Hardware. Insgesamt elf wird es im normalen Spiel geben, für einen zwölften Wagen (McLaren MP4/4) muss vorbestellt, eine Day-One-Edition gekauft oder ein späterer DLC geordert werden.

Drei Klassikwagen wurden bisher angekündigt:

McLaren MP4/4 1988, Alain Prost und Ayrton Senna (nur für Vorbesteller und als DLC)

Williams FW14B 1992, Nigel Mansell und Riccardo Patrese

Ferrari F2002 2002, Rubens Barrichello und Michael Schumacher

Insgesamt 30 Jahre Renngeschichte sollen die 12 Wagen abdecken. Die Klassikfahrzeuge werden erstmals in den Karrieremodus integriert, über spezielle Rennevents innerhalb der Saison kann der Spieler in die geschichtsträchtigen Vehikel steigen. Natürlich stehen sie auch in anderen Modi wie dem Mehrspieler zur Verfügung.

Für F1 2017 verspricht Codemasters außerdem »einen umfassenderen Karrieremodus, zahlreiche Multiplayer-Verbesserungen und einen komplett neuen Championships-Modus«. Dazu wird es aber erst in den kommenden Wochen weitere Details geben.

So gut war der Vorgänger: F1 2016 im Test auf GameStar.de


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...