Facebook - Bei Geschlecht nicht mehr auf »männlich« oder »weiblich« beschränkt

Facebook hat die persönlichen Einstellungen auf der US-Englischen-Version des sozialen Netzwerks um neue Möglichkeiten der sexuellen Identität erweitert.

von Georg Wieselsberger,
15.02.2014 12:47 Uhr

Facebook bietet in den USA nun auch unterschiedliche Angaben zum Geschlecht der Nutzer an (Bildquelle: Facebook)Facebook bietet in den USA nun auch unterschiedliche Angaben zum Geschlecht der Nutzer an (Bildquelle: Facebook)

Das soziale Netzwerk Facebook ermöglicht seinen Nutzern bei der Angabe des Geschlechts bisher nur die Wahl zwischen »männlich« und »weiblich«. Die US-Englische-Version von Facebook bietet nun auch die Möglichkeit, hier eine persönliche Einstellung vorzunehmen und beispielsweise »transexuell-männlich«, »transexuell-weiblich«, »androgyn« oder auch »asexuell« auszuwählen. Die mögliche Auswahl an Angaben wurden in Zusammenarbeit mit LGBT-Organisationen erstellt.

Außerdem haben Facebook-Nutzer nun auch die Wahl, ob sie eine männliche, weibliche oder neutrale Anrede wünschen. Da Angaben zur sexuellen Identität aber leider selbst im 21. Jahrhundert noch immer Probleme bereiten können, dürfen die Facebook-Nutzer auch bestimmen, wer diese Angaben zum Geschlecht überhaupt sehen darf. Damit soll ihnen eine offene Kommunikation beispielsweise mit engen Freunden ermöglicht werden, während Außenstehende keinen Einblick erhalten.

Auch wenn sich die LGBT-Community in den USA über diesen Schritt von Facebook freut, erhält die Datensammlung des sozialen Netzwerks auf diese Weise weitere, sehr private Informationen. Aufgrund der NSA-Überwachung ist dies sicher ein Punkt, den viele Nutzer berücksichtigen dürften. Bislang ist nicht bekannt, ob und wann Facebook die neue Funktion auch in anderen Ländern anbieten will.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...