Festplatten - Herstellergewinne sinken

Die Marktforscher von i Suppli berichten, dass sich die Anzahl der ausgelieferten Festplatten im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 12,2 % auf mehr als 114 Millionen Stück erhöht hat. Aufgrund der starken Konkurrenz und wechselnder Anforderungen seien die Preise gesunken, was auch Auswirkungen auf die Gewinne hatte. Insbesondere Seagate und Western Digital werden nach Meinung der Marktforscher Probleme haben, ihre Gewinnspanne zu erhöhen. Den Kunden allerdings können sinkende Preise bei Festplatten und starke Konkurrenz jedoch nur Recht sein.

von Georg Wieselsberger,
15.06.2007 10:48 Uhr

Die Marktforscher von iSuppli berichten, dass sich die Anzahl der ausgelieferten Festplatten im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 12,2 % auf mehr als 114 Millionen Stück erhöht hat. Aufgrund der starken Konkurrenz und wechselnder Anforderungen seien die Preise gesunken, was auch Auswirkungen auf die Gewinne hatte. Insbesondere Seagate und Western Digital werden nach Meinung der Marktforscher Probleme haben, ihre Gewinnspanne zu erhöhen. Den Kunden allerdings können sinkende Preise bei Festplatten und starke Konkurrenz jedoch nur Recht sein.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen