Firefox - 30 Millionen neue Nutzer in 8 Wochen

Der Open-Source-Browser Firefox hat in den letzten acht Wochen 30 Millionen neue Nutzer für sich gewinnen können.

von Georg Wieselsberger,
28.10.2009 15:45 Uhr

Diese Erfolgsmeldung veröffentlichte John Lilly, CEO von Mozilla, über den Internet-Dienst Twitter. Auch Tristan Nitot, Präsident von Mozilla Europe, bestätigte diese Aussage gegenüber ZDNet.

Quelle der Zahlen ist die automatische Update-Funktion des Browsers, die alle 24 Stunden prüft, ob eine neuere Version zur Verfügung steht. Die Anzahl der Anfragen entspricht laut Nitot der Anzahl der an diesem Tag aktiven Nutzer.

Insgesamt habe Firefox pro Monat nun 330 Millionen Nutzer, was der Bevölkerung der USA entspreche. Den größten Erfolg kann Firefox jedoch in Europa verzeichnen. Dort habe der Browser in 17 Ländern den größten Marktanteil, beispielsweise in Deutschland oder auch in Polen.

Der Marktanteil in Polen liege bei 48 Prozent, was auch daran liege, dass sich modernste Technik dort erst sein einigen Jahren durchsetze und es deswegen kein reflexhaftes Klicken auf ein blaues E gäbe.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...