Firefox 3.6 - Bewegungssensoren werden genutzt

Die nächste größere Version des Open-Source-Browsers Firefox wird nicht nur schneller sein, sondern auch auf Informationen von im System vorhandenen Bewegungssensoren zürückgreifen können.

von Georg Wieselsberger,
13.10.2009 15:07 Uhr

Die nächste größere Version des Open-Source-Browsers Firefox wird nicht nur schneller sein, sondern auch auf Informationen von im System vorhandenen Bewegungssensoren zürückgreifen können.

Dies betrifft verständlicherweise vor allem Notebooks, bei denen Hersteller wie Apple in seinen MacBooks oder auch die Lenovo ThinkPads derartige Sensoren besitzen. Nutznießer der neuen Funktion könnten beispielsweise Browserspiele sein, die dann durch Bewegungen des Notebooks gesteuert werden, ähnlich wie es aktuell bei vielen iPhone-Spielen der Fall ist.

Aber natürlich können sich auch Webseiten dann der Orientierung des Bildschirmes anpassen, wobei das Umherschwenken eines Notebooks weniger angenehm sein dürfte als das Drehen eines iPhones.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen