Firefox Aurora - Nichts für Nutzer »mit schwachen Nerven«

Der Open-Source-Browser Firefox ist nun auch in einer »Aurora«-Version erhältlich, die noch vor Erscheinen einer Beta-Version zum Testen einlädt.

von Georg Wieselsberger,
14.04.2011 16:28 Uhr

Mozilla arbeitet nach der Vorstellung des neuen Firefox 4 inzwischen mit Hochdruck an Firefox 5, der nach letzten Informationen am 21. Juni erscheinen soll. Der neue Entwicklungszyklus zeigt sich auch in der Schaffung einer neuen Vorab-Version von Firefox, die den Titel »Aurora« trägt.

Bisher bietet Mozilla für Tester die sogenannten »Nightly Builds« an, die dem jeweils aktuellen Entwicklungsstand des Browsers mit neuen Funktionen, aber auch Fehlern entsprechen. Erst wenn sich der Browser der Fertigstellung nähert, veröffentlichte Mozilla dann erste Beta-Versionen. Die Lücke zwischen den täglichen und den Beta-Versionen soll nun »Aurora« füllen.

Firefox Aurora enthält die letzten Neuerungen und weniger Fehler, ist aber noch instabil und daher laut Mozilla nicht für Nutzer »mit schwachen Nerven« gedacht. Eine speziell eingerichtete Webseite bietet nun Firefox Aurora, später auch die Firefox Beta und natürlich auch die aktuelle, finale Version des Browsers zum Download an.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen