Firefox 3.0 - soll ins Guinness-Buch der Rekorde

Mozilla will die Veröffentlichung von Firefox 3.0 nutzen, um mit einem Download-Weltrekord in das Guinness-Buch der Rekorde zu kommen.

von Panagiotis Kolokythas,
29.05.2008 11:21 Uhr

Mozilla möchte die Veröffentlichung von Firefox 3.0 nutzen, um mit einem Download-Weltrekord in das Guinness-Buch der Rekorde zu kommen. An dem Tag, an dem der neue Browser Firefox 3.0 erscheint, wird die weltweite Internet- und Fan-Gemeinde dazu aufgerufen, die neue Version fleißig herunterzuladen und regionale Download-Partys zu starten.

Ziel der Aktion ist es, innerhalb des ersten Tages so viele Downloads zu schaffen, dass Firefox 3.0 in das Guinness-Buch der Rekorde für die häufigsten Downloads innerhalb von 24 Stunden aufgenommen wird.

Auf der Website des Download-Day 2008 können Firefox-Anwender schon mal ihr Versprechen abgeben, Firefox 3.0 bei Verfügbarkeit herunterzuladen. In der "Karte der Versprechen" werden auf einer Weltkarte nach Ländern unterteilt die Zahl der Anwender aufgelistet, die bereits ihr Download-Versprechen gegeben haben. Derzeit liegen die USA mit über 10.000 Teilnehmern auf Platz 1. Zusätzlich finden sich auf der Website auch Logos, die Anwender für ihre Website verwenden dürfen, um ihre Besucher auf den Download-Day aufmerksam zu machen.

Wer zu der Veröffentlichung von Firefox 3.0 eine regionale Party plant, kann diese bei mozillaparty.com melden und somit dafür sorgen, dass noch mehr Besucher zu der Party kommen. Die finale Version von Firefox 3.0 wird voraussichtlich Mitte/Ende Juni erscheinen. Der erste Release Candidate wird in der kommenden Woche durch einen zweiten Release Candidate abgelöst. Anschließend dürfte es nur noch wenige Tage dauern, bis die finale Version erscheint. Mozilla will demnächst offiziell bekannt geben, wann Firefox 3.0 erscheinen wird.


Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.