Firefox mit neuer Oberfläche »Australis« - Erste Entwickler-Versionen stehen zum Download bereit

Die schon lange geplante Modernisierung der Benutzeroberfläche von Firefox ist nun in den ersten Entwickler-Versionen zu finden.

von Georg Wieselsberger,
19.11.2013 12:49 Uhr

Die neue Firefox-Oberfläche Australis erinnert an Chrome, soll aber einfach zu personalisieren sein.Die neue Firefox-Oberfläche Australis erinnert an Chrome, soll aber einfach zu personalisieren sein.

Mozilla hat im UX-Blog »aufregende Änderungen« bekanntgegeben, denn erstmals stehen sogenannte »Nightly Builds« mit der neuen Benutzeroberfläche Australis zum Download bereit. Der erste Screenshot erinnert dabei durchaus an die Oberfläche des Konkurrenzbrowsers Chrome von Google.

Weder der Browser selbst noch die neue Benutzeroberfläche sind in solchen Entwickler-Versionen für den täglichen Einsatz gedacht, da daran noch gearbeitet wird. Für Mozilla sind diese Versionen aber dennoch ein großer Schritt, denn die neue Oberfläche, die modern, aufgeräumt und komfortabel zu bedienen sein soll, kann nun von vielen Nutzern ausprobiert werden..

Mit Australis sollen vor allem das Standard-Interface des Browsers und die Möglichkeiten zur Personalisierung vereinfacht werden. Das soll auf alle Versionen von Firefox zutreffen, also auch auf die mobilen Varianten. Dazu will Mozilla demnächst weitere Informationen veröffentlichen.


Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.