For Honor - Entwickler nennt Berichte über sinkende Spielerzahlen »Fake News«

For Honors Community Developer Eric Pope hat Berichte über sinkende Spielerzahlen als Fake News bezeichnet.

von Stefan Köhler,
14.07.2017 18:47 Uhr

Hat For Honor Spieler verloren? Zweifelsfrei auf Steam, ein Entwickler nennt entsprechende Berichte aber Fake News.Hat For Honor Spieler verloren? Zweifelsfrei auf Steam, ein Entwickler nennt entsprechende Berichte aber Fake News.

»Fake News« - das sollen Berichte über schwindende Spielerzahlen bei For Honor sein. In einem Stream zum Actionspiel fand der Community Developer Eric Pope von Ubisoft deutliche Worte gegen die Presse und YouTuber, die von rückgängigen Spielerzahlen sprachen. Auch wir hatten berichtet.

Der Clip dazu findet sich unterhalb. Im Wortlaut heißt es:

"[Der Patch] wird im Laufe des Tages verfügbar sein - es wird ein paar Stunden dauern, bis wirklich jeder Zugriff darauf hat. Wir haben eine ganze Menge an For-Honor-Spieler - ob ihr es glaubt, oder nicht, Fake-News-Leute - wir haben jede Menge Spieler bei For Honor, für die wir [das Update] veröffentlichen."

Spielerzahlen gehen zurück

Zweifelsfrei hat For Honor Spieler verloren, auch wenn man über die Ausmaße und Plattformen streiten kann. Seit Release im Februar 2017 meldet Steamcharts einen Rückgang der Spieler von durchschnittlich 28.000 auf 1.350. Ob die Zahlen ähnlich für Uplay-Kunden und auf PlayStation 4 und Xbox One aussehen, lässt sich nicht exakt sagen. Bei der Xbox One ist For Honor zumindest abgeschlagen hinter Spielen wie Star Wars: Battlefront, Fallout 4 und Smite.

Mehr: Unser Bericht über For Honors Spielerzahlen, Ubisoft dementiert

For Honor - Gameplay-Trailer stellt den Zenturio vor 1:28 For Honor - Gameplay-Trailer stellt den Zenturio vor

For Honor - Gameplay-Trailer stellt den Shinobi vor 1:17 For Honor - Gameplay-Trailer stellt den Shinobi vor


Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.