Fritz WLAN Repeater DVB-C - AVM überträgt Kabelfernsehen im Heimnetz

Das Kabel-TV-Signal ohne das Verlegen neuer TV-Kabel leitet der AVM Fritz WLAN Repeater DVB-C per Netzwerk weiter. Auf der IFA 2013 präsentiert das Unternehmen den Kabel-TV-Repeater.

von Dennis Ziesecke,
08.09.2013 20:45 Uhr

AVM Kabel-TV WLAN RepeaterAVM Kabel-TV WLAN Repeater

Nicht immer ist in jedem Zimmer, in dem ein Fernseher steht, auch eine Kabelanschluss-Dose gelegt. Sicherlich ließe sich eine solche nachrüsten, die dafür nötigen Arbeiten können aber eingespart werden. Zu diesem Zwecke präsentiert AVM auf der IFA 2013 in Berlin einen WLAN-Repeater, der das Kabel-TV-Programm ins Heimnetzwerk streamen kann.

Praktisch: Auch Tablet, Smartphone und Notebook können so per WLAN auf das Fernsehsignal zugreifen. Das DVB-C-Fernsehsignal wird dabei vom TV-Anschluss über WLAN im Netzwerk verteilt. Empfangen werden können alle digitalen Free-TV-Programme des Kabelnetzes, inklusive der HD-Kanäle. Mit einer Verschlüsselung kann der Repeater jedoch nicht umgehen.

Es ist allerdings möglich, mit mehreren Endgeräten das TV-Signal zu empfangen. Ebenfalls übertragen werden EPG, Teletext, Untertitel und alternative Tonspuren. Empfangen werden die Daten von den Endgeräten im MPEG-Format. Auf dem Tablet oder dem Smartphone können zum Empfang Apps wie VLC oder der MXPlayer genutzt werden.

Der Kabel-TV-Repeater erscheint im ersten Quartal 2014, einen Preis nennt AVM bislang noch nicht.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...