Futuremark - Anforderungen des 3DMark Next

Nachdem Futuremark erst den PC-Benchmark PCMark Vantage veröffentlicht hat, sind nun die Anforderungen für den nächsten Grafikkarten-Benchmark 3DMark Next bekannt geworden. So benötigt man mindestens einen Athlon 64 3200+ bzw. einen Pentium D mit 3,2 Ghz, eine DirectX 10-kompatible Grafikkarte mit 256 MB, 1 GB RAM, 2 GB Platz auf der Festplatte und Windows Vista. Empfohlen werden ein Core2 Duo E6600 oder ein entsprechender AMD-Prozessor, eine DirectX10-Karte mit 512 MB und 2 GB Speicher.

von Georg Wieselsberger,
20.10.2007 12:13 Uhr

Nachdem Futuremark erst den PC-Benchmark PCMark Vantage veröffentlicht hat, sind nun die Anforderungen für den nächsten Grafikkarten-Benchmark 3DMark Next bekannt geworden. So benötigt man mindestens einen Athlon 64 3200+ bzw. einen Pentium D mit 3,2 Ghz, eine DirectX 10-kompatible Grafikkarte mit 256 MB, 1 GB RAM, 2 GB Platz auf der Festplatte und Windows Vista. Empfohlen werden ein Core2 Duo E6600 oder ein entsprechender AMD-Prozessor, eine DirectX10-Karte mit 512 MB und 2 GB Speicher.

Da es schon genügend DirectX9-Benchmarks wie 3DMark 05 und 06 gibt, hat Futuremark den neuen 3DMark ausschliesslich für DirectX 10 und damit Windows Vista ausgelegt. Dies sei laut Nick Renqvist von Futuremark schlicht der nächste logische Schritt. Erwartet wird der neue Benchmark erst nächstes Jahr.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.