Gaming-Headset »Cage« - Jetzt setzt’s teuflisch heiße Ohren!

Für seine 5.1-Anlagen ist Teufel auch bei Gamern bestens bekannt – jetzt veröffentlicht der Sound-Lieferant sein erstes eigenes Headset »Cage«, das vor allem Hardcore-Zocker begeistern soll.

von Sponsored Story ,
30.05.2017 12:00 Uhr

Teufels erstes Gaming Headset »Cage« zielt ganz klar auf die Zocker-Ansprüche der Profis.Teufels erstes Gaming Headset »Cage« zielt ganz klar auf die Zocker-Ansprüche der Profis.

»Cage« ist da und verpasst Zockern ordentlich was auf die Ohren! Aber keine Sorge, gemeint ist nicht der Superheld aus Harlem - wir sprechen vom brandneuen Gaming-Headset »Cage« von Teufel, das speziell auf die Bedürfnisse von Viel- und Turnierspielern ausgelegt ist.

Den Sound von Teufel gibt's zwar schon lange, genauer seit 1979, unter Spielern wurde die Firma aber erst mit dem »Concept E« so richtig bekannt. Das 5.1-System liefert seit 2003 in zahlreichen Zockerbuden und Fassungen die akustische Untermalung aller Genres, vom Shooter bis zum Strategiespiel.

Direkt auf den Ohren landet der Klang aber erst jetzt, mit dem Headset »Cage«, das mit extra bequemem Sitz und etlichen Funktionen und Gimmicks auch bei langen Sessions unter professionellen Bedingungen für reibungslose Kommunikation und schmerzfreie Ohren sorgt.

Bequem, leicht und trotzdem hart im Nehmen

Beim Cage steht der Spieler jederzeit im Mittelpunkt: »Wir haben uns ganz genau angeschaut, was Gamer brauchen, und wie wir das optimal umsetzen können«. Das bedeutet für Zocker vor allem, dass sie sich nicht zwischen Präzision und bequemem Sitz entscheiden müssen!

Brillenträger profitieren beispielsweise davon, dass die weite Aufhängung und das weiche Polster der Ohrmuscheln Gestell und Ohren nicht unangenehm aneinanderpressen - Sehen und Hören funktioniert gleichzeitig und ohne Kompromiss auf der einen oder anderen Seite.

Unterstützt wird der Tragekomfort außerdem durch das Leichtgewicht des Cage und die besonders großen Hörkammern der Ohrmuscheln, die dank eigener Lüftungskanäle noch zusätzlich dafür sorgen, dass kein Zocker heiße Ohren bekommt!

Das heißt aber nicht, dass man mit dem Cage vorsichtig wie mit einer Elfe umgehen muss: das Headset ist nicht nur auf Bequemlichkeit, sondern auch auf Robustheit ausgelegt und übersteht dank Aluminiumgestell auch Abstürze und Wutausbrüche vor dem Bildschirm.

Volle Funktionalität für PC und Konsolen

Die Soundoptionen des Cage lassen sich beim Spielen sogar blind nachjustieren.Die Soundoptionen des Cage lassen sich beim Spielen sogar blind nachjustieren.

Ob am PC, der PS4 oder der Xbox One, das Arsenal an Einstellungsmöglichkeiten und Funktionen ist immer gleich groß. Auf PC und PS4 lassen sich etwa Spielklang und Musik aus zwei unterschiedlichen Quellen direkt über das Headset verbinden.

Während das Spiel über USB ans Ohr dringt, steuert der Miniklinken-Anschluss treibende Klänge vom Handy oder MP3-Player bei, um die maximale Motivation zu aktivieren! Damit solche Pläne auch ohne lästiges Herumsuchen erledigt werden können, ist die Steuerung des Cage über die Hörmuschel übrigens jederzeit mithilfe des Tastsinns möglich.

Feind hören, orten, ansagen, zuschlagen

Die besten Features nützen aber allesamt nichts, wenn man den Feind zwar hören, dann aber nicht richtig zuordnen kann, von wo er gleich zuschlagen wird! Vor allem in Shooter-Partien ist die Ortung der gegnerischen Bewegungen absolut überlebenswichtig und siegentscheidend!

Der Surround-Sound des Cage hilft Profis dabei, ihre Umgebung nicht nur optisch allzeit im Griff zu behalten - in Turnier-Situationen geht's schließlich um mehr als beim entspannten Zocken daheim. Alle anderen Spieler profitieren natürlich ebenfalls von der Rundum-Ortung und werden die Verbesserung ihrer Leistung bestimmt sofort bemerken!

Ob am PC oder der Konsole, mit Cage halten zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten und klarer Sound - beim Spieler und seinem Team - Einzug.Ob am PC oder der Konsole, mit Cage halten zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten und klarer Sound - beim Spieler und seinem Team - Einzug.

Den Gegner zu hören, ist aber nur ein Teil der Gleichung, an deren Ende ein Sieg steht, die Kommunikation mit dem Team gehört ebenso dazu. Wer verständliche Ansagen machen und seine Mitspieler über die Lage informieren kann, trägt entscheidend dazu bei, einen Triumph einzufahren.

Die Mikros für die Übertragung sitzen zum einen an der Außenseite der Hörmuscheln, zum anderen doppelt an der Spitze des einsteckbaren Mikrofonarms, der sich links oder rechts am Headset anbringen lässt, je nach Spielerpräferenz.

Teufel »Cage« im Überblick - das steckt drin

  • Gaming-Headset mit integrierter USB-Soundkarte
  • Kombination von USB- und Miniklinken-Sound möglich (umschaltbar)
  • HD-Mikro mit Echo Cancellation (beidseitig ansteckbar)
  • Bequeme Ohrpolster und große Hörmuscheln mit integrierten Lüftungskanälen
  • Leichte Bedienbarkeit via Tasten an der Ohrmuschel
  • Robustes Gestell aus Aluminium
  • Vorbestellbar ab 30. Mai auf der offiziellen Website

Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...