Geforce und Nforce übertakten - Nvidia System Tools für Win 7

Die neueste Version 6.05 der Nvidia System Tools unterstützt nun auch Windows 7. Mit den Nvidia System Tools können Sie Nvidia-Hardware wie Geforce-Grafikkarten und Nforce-Mainboards übertaken.

von Georg Wieselsberger,
15.06.2009 12:18 Uhr

Nvidia hat die neue Version 6.05 seiner System Tools online gestellt, die nun auch unter Windows 7 funktionieren. Die Nvidia System Tools sind der umfangreichere Nachfolger von Nvidia nTune und erlauben die Einstellung und Überwachung von Taktraten, Spannungen und Lüftergeschwindigkeiten der Systemkomponenten. Auch das Übertakten von Grafikkarten, Chipsätzen mit integrierter Grafik und Prozessoren funktioniert ganz einfach per Mausklick. Die System Tools unterstützen alle nForce-Mainboards der Serien 4 bis 7 und Grafikkarten ab der GeForce FX-Serie (GeForce 5). Möglich ist auch die Erstellung von Profilen, die bestimmten Ereignissen zugeordnet werden können.

Systeminformationen wie Taktraten, Spannungen, oder Speichertimings können je nach Hardware überwacht und teilweise eingestellt werden. Die aktuelle Version bietet auch die Möglichkeit, automatisch nach Treiber-Updates zu suchen oder das BIOS des Rechners zu aktualisieren. Hardware anderer Hersteller, die den von Nvidia entwickelten Standard Enthusiast System Architecture (ESA) unterstützen, können durch die System Tools ebenfalls kontrolliert, überwacht und mit neuen Firmware-Versionen versorgt werden. Für Nutzer von nForce-Mainboards mit einer Nvidia-Grafikkarte sind die System Tools aufgrund der vielen kombinierten Möglichkeiten sehr empfehlenswert.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen