Genius ErgoMedia 500

Die Hand ruht bequem auf der Ergomedia 500, aber die wenigen Tasten, der umständliche Treiber und das enge Tastenfeld machen das Tastenbrett überflüssig.

von Hendrik Weins,
19.07.2007 15:36 Uhr

Wen Platzprobleme plagen, spart mit der Mini-Tastatur Ergomedia 500 von Genius wichtige Quadratzentimeter auf dem Tisch. Die Hand ruht bequem auf einer geschwungenen Auflage, und die Finger erreichen zumindest die oberen sieben der elf beleuchteten Tasten gut. Per »Switch-Schalter« können Sie insgesamt drei Tastaturbelegungen speichern. In der Theorie ist das sinnvoll, praktisch limitiert aber die viel zu geringe Anzahl von nur elf Tasten. Selbst in Counterstrike kommen Sie damit nicht über die Runden, zumal die Sprungtaste zu weit weg vom Daumen liegt.

Mit der beigefügten Software legen Sie für jedes Spiel Tastenkonfigurationen an und laden sie per Knopfdruck. Den Komfort einer Logitech G15, mit der Sie direkt im Spiel Makros oder Tastenbelegungen aufzeichnen können, verfehlt die Genius-Tastatur aber deutlich. An der Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen: Zwar besteht die Ergomedia 500 komplett aus Plastik, dennoch fühlt sie sich hochwertig und angenehm an. Einziges Extra: der Mikrofon- und Kopfhöreranschluss.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen