Gigabyte P55A - Preiswert auf Kosten der Leistung?

Der PCIe-Bus auf dem Gigabyte-Mainboard scheint mit dem gleichzeitigen Betrieb von einer Grafikkarte, SATA 6 Gb/s und USB 3.0 überfordert zu sein.

von Georg Wieselsberger,
15.12.2009 15:48 Uhr

Wie Hardware-Info aus den Niederlanden meldet, wird die Grafikkarte auf 8x-Bandbreite zurückgestellt, wenn USB 3.0 oder SATA 6 Gb/s verwendet werden.

Falls man die Grafikkarte auf 16x fixiert oder zwei Grafikkarten per SLI oder Crossfire mit 8x betreibt, sind USB 3.0 und der neue SATA-Standard nur noch halb so schnell wie erwartet. Setzt man gar drei Grafikkarten ein, sind alle PCIe-1x-Slots inaktiv und eSATA funktioniert nicht mehr.

Laut Hardware-Infos benötigen Mainboards dieser Art einen PLX-Switch-Chip, wie ihn Konkurrenzprodukte besitzen. Aber dieser Chip alleine kostet 20-25 US-Dollar. Das Gigabyte-Board habe daher ohne diesen Chip einen preislichen Vorteil, der aber zu ungeahnten Nachteilen führt, wenn die Meldung von Hardware-Infos korrekt ist.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.