Gigabyte GA-8IEXP

Derzeit gibt es kein besser ausgestattetes Pentium-4-Mainboard als das GA-8IEXP. Dank i845E-Chipsatz nutzt das Board schnelles und preiswertes DDR-RAM.

14.08.2002 15:53 Uhr

Richtig fett ausgestattet ist das Gigabyte GA-8IEXP für Pentium-4-Prozessoren. Sowohl P4-CPUs mit 400 MHz FSB als auch die P4-Northwood-Fraktion finden auf dem Sockel-478-Board Halt. Der aktiv gekühlte i845E-Chipsatz unterstützt DDR266- und DDR200-RAM; maximal zwei Gigabyte passen in die drei DIMM-Sockel. Weiter bietet Gigabyte sechs PCI-Steckplätze, einen AG- sowie einen CNR-Port. Auch die Onboard-Beigaben lassen keine Wünsche offen: Sound (CT58880E), Raid-Controller (PDC20276), drei Firewire-Ports (VIA6306) und ein Netzwerk-Chip (Intel Pro 100/VE) sind vorhanden. Außer den zwei USB-1.1-Ports stehen vier schnelle USB-2.0-Anschlüsse über eine Frontblende zur Verfügung. Außerdem gibt es Buchsen für bestimmte Lesegeräte (Sonys Memory-Stick und SDM-Card).

Bei Direct3D-Spielen positioniert sich das Gigabyte-Mainboard im Schnitt 13 Prozent über Hauptplatinen mit i845D-Chipsatz, unter OpenGL beträgt der Vorsprung lediglich 2 Prozent. Mit dem Epox 4G4A (i845G-Chipsatz) liegt der Proband in Preis (ca. 175 Euro) und Leistung gleichauf. Wenn Sie ein übertakterfreundliches Pentium-4-Board mit edler Ausstattung suchen, ist das Gigabyte GA-8IEXP die richtige Wahl.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen