Gigabyte GV-R9700 Pro

Sehr flotte, aber laute Karte. Lärmempfindliche greifen lieber zur Hercules 3D Prophet 9700 Pro für 20 Euro mehr und freuen sich über Morrowind als Beigabe.

13.12.2002 17:27 Uhr

Die GV-R9700 Pro von Gigabyte fällt besonders durch ihren sehr lauten Lüfter auf. Die Grafikkarte arbeitet nach ATI-Vorgaben mit 325/620 MHz Chip- und Speichertakt. Für die 128 MByte DDR-RAM verwendet Gigabyte Module mit schnellen 2,8 ns Zugriffszeit - ideal zum Übertakten. Zum großen Spielebundle gehören unter anderem die Uralt-Titel Serious Sam, Fakk 2, Oni, Motocross Mania sowie 4x4 Evolution. Ein Adapter von DVI auf VGA, S-Videokabel und PowerDVD runden das Paket ab.

Als Testplattform diente ein Pentium 4/2,53 GHz samt 256 MByte PC1066-RAM auf dem Intel D850EMV2-Mainboard. In Sachen Leistung liegt die GV-R9700 Pro auf dem Niveau der 3D Prophet 9700 Pro von Hercules, die den gleichen Grafikchip verwendet. Einen leichten Vorsprung stellten wir im 3DMark2001 fest (14.382 zu 13.974 Punkten). Bei Quake 3 (1024x768x32) fällt das Gigabyte-Modell aber knapp vier Frames zurück (228,5 zu 232,0 fps). Für 450 Euro bekommen Sie eine besonders bei höchster Bildqualität schnelle Grafikkarte mit üppigem Spielepaket. Den störend lauten Lüfter ahnden wir allerdings mit einem Abzug von 0,5 Punkten in der Techniknote.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...