Google - Star Trek-inspirierte Sprachsteuerung »Majel« soll besser als Siri werden

Google arbeitet anscheinend an einer Sprachsteuerung, die den Namen »Majel« trägt und besser funktionieren soll als Siri von Apple.

von Georg Wieselsberger,
16.12.2011 14:22 Uhr

»Majel« ist der Vorname der Ehefrau des Star Trek-Schöpfers Gene Rodenberry. Sie hatte dem Computer in den Star-Trek-Serien und Filmen ihre Stimme verliehen und auch mehrere Rollen gespielt hatte.

Die neue Sprachsteuerung soll die bisher in Android vorhandene Spracherkennung ablösen und zunächst vor allem für die Websuche verwendet werden. Wie Matias Duarte von Google gegenüber Slashgear erklärte, ist es aber das Ziel, die Sprachsteuerung überall einsetzen zu können. Dabei wird im Gegensatz zu Apple diese Funktion auch keinen Namen wie »Siri« tragen. Das sei ein Ansatz wie aus Star Wars, denn dort tragen Roboter Namen wie C-3PO.

Google wolle eher eine Funktion erreichen, die wie der Bordcomputer des Raumschiffs Enterprise funktioniert und daher ohne Name einfach mit »Computer« angesprochen wird. Laut Gerüchten könnte Google die erste Version von »Majel« noch in diesem Jahr veröffentlichen.


Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.