Google Chrome - Browser bald ohne Adresszeile?

Google denkt offenbar darüber nach, bei seinem Browser Chrome die Adresszeile verschwinden zu lassen.

von Georg Wieselsberger,
22.05.2011 14:56 Uhr

Die aktuellen frühen »Canary«-Entwicklerversionen von Google Chrome 13 enthalten eine entsprechende Funktion, die unter »about:flags« unter der Bezeichnung »Compact Navigation« aktiviert werden kann. Nach einem Neustart des Browsers muss dann mit einem Rechtsklick auf ein angezeigtes Tab noch »Hide the toolbar« ausgewählt werden.

Danach ändert sich die Benutzeroberfläche. Die Adressleiste verschwindet, am linken Rand der Tableiste des Browsers erscheinen Vorwärts- und Zurück-Pfeile und rechts Menü-Schaltfläche. Ein Klick auf ein aktives Tab oder ein Doppelklick auf ein inaktives Tab zeigt dann eine kleine Version der Adressleiste über der jeweiligen Webseite an.

Die Benutzeroberfläche wird durch die kompakte Navigation 30 Pixel kleiner und ist daher wohl vor allem für Darstellungen auf kleinen Bildschirmen gedacht. Laut Conceivablytech könnte die neue Funktion daher beispielsweise vor allem für Chrome-OS-Notebooks oder auch eine Android-Version des Browsers gedacht sein.

So sieht die neue, kompakte Adresszeile aus.So sieht die neue, kompakte Adresszeile aus.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen