Oculus sauer auf Hacker - Rift-Spiele dürfen nicht auf die Vive

Tüftlern ist es gelungen, eigentlich Rift exklusive Spiele mit der HTC Vive zu starten und die Anleitung dazu ins Netz zu stellen – Oculus gefällt das gar nicht.

von Jan Purrucker,
18.04.2016 15:16 Uhr

Neben Lucky's Tale gibt es auch das Oculus Dreamdeck exklusiv für die Rift. Zumindest bis vor Kurzem – einigen Reddit-Nutzern ist es gelungen, die Limitierung zu umgehen und die Titel auf der HTC Vive zu spielen.Neben Lucky's Tale gibt es auch das Oculus Dreamdeck exklusiv für die Rift. Zumindest bis vor Kurzem – einigen Reddit-Nutzern ist es gelungen, die Limitierung zu umgehen und die Titel auf der HTC Vive zu spielen.

Während die HTC Vive mit dem etwas früheren Start und der direkten Möglichkeit für Room-Scale-VR zu Punkten versucht, will sich die Oculus Rift unter anderem durch exklusive Spielen abheben. Dazu gehören das Jump-n-Run Lucky's Tale und die eindrucksvolle Demo-Sammlung Oculus Dreamdeck.

Beide Titel überprüfen, welche VR-Brille mit dem Rechner verbunden ist und starten nur, wenn es sich dabei um eine Oculus Rift handelt. Wie auf Reddit und GitHub zu lesen, ist es Tüftlern jetzt aber gelungen, eben diese Überprüfung zu umgehen und die Spiele auch auf der HTC Vive laufen zu lassen.

Der Ablauf ist dabei wohl relativ simpel und die Anleitung für beide Spiele findet sich auf der GitHub-Seite des LibreVR-Plugins. Nachdem man die Spiele regulär über die Oculus-Plattform gekauft und installiert hat, müssen lediglich einige Dateien ausgetauscht werden und das Spiel lässt sich anschließend mit der HTC Vive starten.

Verständlicherweise zeigt sich Oculus nicht gerade erfreut über die Aufhebung der Exklusivität und äußerte sich gegenüber der Seite Arstechnica wie folgt:

»This is a hack, and we don't condone it. Users should expect that hacked games won't work indefinitely, as regular software updates to games, apps, and our platform are likely to break hacked software.«

Es dürfte also nicht lange dauern, bis Oculus die Lücke in ihrem SDK mittels Software-Update schließt. Für wie lange das dann gelingt, bleibt abzuwarten – schließlich sind auch die Entwickler von LibreVR nicht untätig und arbeiten weiter an dem Projekt.

Aktuell unterstützt LibreVR nur Windows 8 und 10, eine Version für Windows 7 soll aber folgen. Gleiches gilt für DirectX 12 und OpenGL sowie die Implementierung von Oculus Touch.

Lucky's Tale - Gameplay-Trailer des VR-Plattformers Lucky's Tale - Gameplay-Trailer des VR-Plattformers


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...