IDF: FarCry-Beta mit 64 Bit - AMD zeigt nahe der Intel-Messe 64-Bit-Spiel

von Daniel Visarius,
18.02.2004 12:08 Uhr

Wenn Intel die Weltpresse einfliegen lässt, ist meist auch AMD nicht weit. Und so zeigt der Intel-Rivale in einem Hotel nahe des Veranstaltungort seine Lösungen. Neue Spiele-Prozessoren gab es nicht zu sehen - aber die neueste Beta von Cryteks Far Cry.

Laut Athlon 64-Produktmanager John Crank handelt es sich noch um die Beta 1 des Spiels, eine neue Betaversion soll jedoch unmittelbar vor der Fertigstellung stehen. Crank gab an, dass sich Crytek von den 64-Bit-Optimierungen deutliche Leistungssteigerungen erwartet. Der AMD-Manager sprach von einer "30 Prozent höheren durchschnittlichen Framerate". GameStar erscheint das realistisch, wenn die Engine des Programms von Anfang an konsequent auf 64 Bit optimiert wurde. Wenn nur Teile, etwa die Physik-Engine und die künstliche Intelligenz mit AMD64 arbeiten, dürften die Leistungssteigerungen weniger deutlich ausfallen.

Crank gab im Gespräch weiter an, dass AMD eng mit Microsoft zusammenarbeitet. Derzeit fehlt für 64-Bit-Spiele nämlich vor allem noch ein DirectX, das die neuen Befehle und Datentypen nutzt. Wann diese Version erscheint, wollte Crank nicht sagen. Es sei aber "bald" soweit, liess er durchblicken. Vermutlich ist Windows also erst vollständig fit für 64-Bit-Spiele, wenn Intel im dritten Quartal seinen Pentium 4 mit 64-Bit-Erweiterungen vorstellt.

In San Francisco verdichten sich ausserdem die Gerüchte, dass zur CeBIT ein Athlon 64 FX-53 mit 2,4 GHz erscheint, wie GameStar bereits berichtete. AMD wollte das weder dementieren noch bestätigen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen