Intel - Beschwerden wegen diskriminierender Werbung

Intel hat Stellung zu Beschwerden genommen, die eine als diskriminierend empfundene Werbung zum Inhalt haben. Auf dem Bild sieht man einen hellhäutigen Mann, vermutlich einen Manager, umgeben von sechs dunkelhäutigen und in Startposition befindlichen Sprintern. Dabei entsteht der Eindruck, die Sprinter würden sich tief vor dem Manager verbeugen.

von Georg Wieselsberger,
02.08.2007 00:21 Uhr

Intel hat Stellung zu Beschwerden genommen, die eine als diskriminierend empfundene Werbung zum Inhalt haben. Auf dem Bild sieht man einen hellhäutigen Mann, vermutlich einen Manager, umgeben von sechs dunkelhäutigen und in Startposition befindlichen Sprintern. Dabei entsteht der Eindruck, die Sprinter würden sich tief vor dem Manager verbeugen.

Allerdings hat Intel das Problem mit dieser Anzeige selbst noch vor der Veröffentlichung erkannt und versucht, die Werbung überall zurück zu ziehen. Dies habe mit einer einzigen Ausnahme, einem Katalog von Dell, auch funktioniert. Die Anzeige habe nicht die beabsichtige Nachricht übermittelt und sei beleidigend, so Nancy Bhgat von Intel.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.