Intel - Auslieferung von Skulltrail hat begonnen

Wie Intel bekanntgab, wurde am Dienstag mit der Auslieferung von Mainboards und Prozessoren für die Intel Dual Socket Extreme Desktop Platform (DSEDP) , auch bekannt als Skulltrail , begonnen. DSEDP basiert auf dem Intel 5400 Express -Chipsatz und unterstützt zwei Quadcore-Prozessoren mit einem Frontsidebus von bis zu 1600 MHz und bis zu 128 GB PC2-6400 FB-DIMM-Speicher. Mit vier PCI-Express 16x-Anschlüssen werden Quad-SLI oder Quad-Crossfire unterstützt, sofern die entsprechenden Treiber dafür vorhanden sind.

von Georg Wieselsberger,
20.02.2008 11:27 Uhr

Wie Intel bekanntgab, wurde am Dienstag mit der Auslieferung von Mainboards und Prozessoren für die Intel Dual Socket Extreme Desktop Platform (DSEDP), auch bekannt als Skulltrail, begonnen. DSEDP basiert auf dem Intel 5400 Express-Chipsatz und unterstützt zwei Quadcore-Prozessoren mit einem Frontsidebus von bis zu 1600 MHz und bis zu 128 GB PC2-6400 FB-DIMM-Speicher. Mit vier PCI-Express 16x-Anschlüssen werden Quad-SLI oder Quad-Crossfire unterstützt, sofern die entsprechenden Treiber dafür vorhanden sind.

Bisher ist nur ein Intel-Prozessor mit DSEDP kompatibel: der Intel Core 2 Extreme QX9775 in LGA771-Bauweise. Der Prozessor ist mit 3,2 GHz getaktet, hat einen frei einstellbaren Multiplikator und 12 MB Cache. Laut Intel sei DSEDP der schnelleste Desktop-PC, den man selbst je getestet habe. Preislich muss man allerdings tief in die Tasche greifen, denn der Prozessor alleine kostet pro Stück 1.499 US-Dollar. Das Mainboard soll für 649 Dollar zu haben sein. FB-DIMM-Speicher kosten pro 4 GB ungefähr 300 Euro.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.