Intel - Der Nachfolger des Silverthorne heisst Lincroft

Noch bevor der Intel Atom , der auch unter dem Codenamen Silverthorne bekannt ist, auf dem Markt erschienen ist, hat Intel seine Pläne für den Nachfolger bekannt gegeben. Der " Lincroft " genannte Prozessor soll in 45nm-Bauweise hergestellt werden und sowohl den Speichercontroller als auch einen Grafikkern integrieren.

von Georg Wieselsberger,
17.03.2008 12:06 Uhr

Noch bevor der Intel Atom, der auch unter dem Codenamen Silverthorne bekannt ist, auf dem Markt erschienen ist, hat Intel seine Pläne für den Nachfolger bekannt gegeben. Der "Lincroft" genannte Prozessor soll in 45nm-Bauweise hergestellt werden und sowohl den Speichercontroller als auch einen Grafikkern integrieren.

Damit wird die CPU auch einen Teil der Aufgaben übernehmen, den beim Silverthorne noch der Chipsatz mit der Bezeichnung "Poulsbo" erledigt. Der Lincroft-Chipsatz trägt den Codenamen "Langwell" und bildet mit dem Lincroft-Prozessor zusammen die "Moorestown"-Plattform, die 2009 erscheinen soll.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.