Intel - Core-CPUs als Energiesparer

Zwei Jahre nach der Vorstellung der Core-Prozessoren hat Intel nun errechnet, dass die Verwendung der neuen CPUs im Vergleich zu den stromhungrigeren Vorgängern bisher mindestens 2 Milliarden US-Dollar an Stromkosten eingespart hat.

von Georg Wieselsberger,
26.09.2008 11:04 Uhr

Zwei Jahre nach der Vorstellung der Core-Prozessoren hat Intel nun errechnet, dass die Verwendung der neuen CPUs im Vergleich zu den stromhungrigeren Vorgängern bisher mindestens 2 Milliarden US-Dollar an Stromkosten eingespart hat. Dabei legt Intel den im Vergleich zu Deutschland sehr günstigen US-Preis von 10 US-Cent pro Kilowattstunde zu Grunde. Insgesamt hätten die Notebook-, Desktop- und Server-Prozessoren der Core-Familie 20 Terawatt-Stunden weniger Energie verbraucht.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.