Intel - E6500K mit freiem Multiplikator (Update)

AMD bietet schon lange seine Prozessoren in einer Black Edition an, die einen freien Multiplikator besitzen. Nun testet Intel ebenfalls, ob ein freier Multiplikator bei einem günstigen Dualcore Sinn macht oder nicht.

von Georg Wieselsberger,
11.08.2009 14:44 Uhr

Intel wird den neuen Pentium E6500, der ungefähr 80 Euro kosten soll, auch in einer Spezialversion namens E6500K herstellen. Diese Version soll allerdings vorerst nur in einem Pilotprojekt in China verkauft werden und auch umgerechnet ungefähr 14-15 Euro mehr kosten.

XbitLabs meldet, dass dieses Projekt auch nicht ausgeweitet werden soll. Intel werde sich nach dem Ende des Projektes entscheiden, ob ähnliche Produkte auch in anderen Ländern angeboten werden. Vermutlich will Intel testen, ob derartige Prozessoren gegen AMDs Black Edition-CPUs antreten können, die ebenfalls einen freien Multiplikator besitzen. Der E6500 ist mit 2,93 GHz getaktet, hat 2 MByte L2-Cache und einen FSB mit 1.066 MHz.

Update 11. August 2009

Übertakter aus dem Forum von IT168 haben den neuen, bisher nur in China angebotenen Pentium E6500K in die Hände bekommen. Der freie Multiplikator dieses Prozessors wurde dazu genutzt, zunächst 4 GHz und dann sogar 5 GHz zu erreichen, letzteres allerdings mit einer sehr hohen Spannung von 1,736 Volt. Die 5 GHz sind durch CPU-Z validiert.

Zum Einsatz kamen auch ein Asus P5E3 Premium-Mainboard und 2 x 1 GByte Corsair DDR3-1333. Als Kühler kam anscheinend der Boxed-Kühler von Intel zum Einsatz, Temperaturangaben fehlen allerdings.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.