Intel - Gespräche mit Grafikkarten-Herstellern wegen Larrabee

Obwohl erste Karten mit Intels Larrabee erst 2009 erscheinen sollen, scheint sich Intel bereits in Verhandlungen mit diversen Grafikkarten-Herstellern zu befinden. Intel will den Meldungen nach nicht komplette Grafikkarten anbieten, sondern nur die entsprechenden Chips verkaufen, da sich so der meiste Gewinn erzielen lässt. Welche Hersteller mit Intel in Kontakt stehen, ist nicht bekannt und dürfte wohl auch im Interesse der Firmen so lange wie möglich vertraulich bleiben, um ATI und Nvidia nicht zu verärgern.

von Georg Wieselsberger,
17.04.2008 10:32 Uhr

Obwohl erste Karten mit Intels Larrabee erst 2009 erscheinen sollen, scheint sich Intel bereits in Verhandlungen mit diversen Grafikkarten-Herstellern zu befinden. Intel will den Meldungen nach nicht komplette Grafikkarten anbieten, sondern nur die entsprechenden Chips verkaufen, da sich so der meiste Gewinn erzielen lässt. Welche Hersteller mit Intel in Kontakt stehen, ist nicht bekannt und dürfte wohl auch im Interesse der Firmen so lange wie möglich vertraulich bleiben, um ATI und Nvidia nicht zu verärgern.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...