Intel - Ivy Bridge verdoppelt CPU-Grafikleistung

Die für Ende geplanten Prozessoren mit dem Codenamen Ivy Bridge sollen deutlich mehr Grafikleistung bieten.

von Georg Wieselsberger,
30.10.2010 15:16 Uhr

Noch sind die Prozessoren der nächsten Intel-Generation mit dem Codenamen Sandy Bridge nicht erhältlich, da sickern schon genauere Details über den Nachfolger Ivy Bridge ins Internet. Bereits Sandy Bridge besitzt nach bisherigen Informationen einen Grafikkern, der deutlich leistungsfähiger ist als bei der aktuellen Core i7-Serie.

Ivy Bridge soll diese Leistung nochmal verdoppeln und laut Fudzilla dank der kleineren 22nm-Strukturen 24 statt 12 Shader-Einheiten besitzen. Ob das ausreicht, um damit mehr als nur gelegentlich mit mittleren Details zu spielen, bezweifelt Fudzilla allerdings, da Intel Probleme mit dem Grafiktreiber habe.

Für Notebooks und Einsteiger-Desktops dürfte das Gebotene aber wohl ausreichen. Die Ivy Bridge-Prozessoren sollen Ende 2011 erscheinen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen